Seite wählen

Was sind deine Bedingungen an die Liebe? Was erwartest du, damit du spürst, dass du geliebt wirst? Was glaubst du, geben zu “müssen”, damit du anderen zeigst, dass du sie liebst? 

Immer, wenn wir eine Erwartung haben, wie Liebe zu sein hat, dann ist es keine wahre, bedingungslose Liebe. Wir glauben, dass es Liebe ist, aber in Wirklichkeit sind es nur Zeichen im Außen, Vorstellungen, Erwartungen die wir glauben erfüllt bekommen zu müssen. Und dann sind wir enttäuscht, wenn es nicht eintritt. Solange wir diesen Schatten nachlaufen und immer wieder in den Mangel gehen, dies und jenes nicht zu bekommen, von unserem Partner, von unseren Kindern, unsere Freunden sind wir nicht in der Lage uns der wahren Liebe zu öffnen. Der Liebe die einfach nur gibt, ohne etwas zu erwarten, ohne eine Forderung zu haben. Der Liebe, die wir schenken ohne das Gefühl zu haben, danach leer zu sein. Der Liebe, die unerschöpflich ist, die wir in uns tragen, die Liebe die wir in Wirklichkeit sind. Erst wenn wir erkennen, dass wir voll und ganz erfüllt sind von dieser Liebe, wenn wir uns trauen, sie zu spüren, sie fließen zu lassen, in uns und um uns herum, dann können wir uns von dieser Abhängigkeit lösen, diese Liebe von jemand anderem geschenkt bekommen zu müssen. Und dann erst können wir den anderen genau so sein lassen, wie er ist, weil er jetzt einfach perfekt in unser Leben passt. Genauso wie er ist und kein bischen anders. Wenn wir einfach unsere Liebe allem und jedem schenken können, ohne daran eine Erwartung zu knüpfen, haben wir die Chance, aus diesem Kreislauf der unerfüllten Erwartungen auszusteigen in den Kreislauf des Glücks und der Zufriedenheit. Lass deine Erwartungen los, und du wirst die wahre Liebe finden.